E1 beim Turnier von Falke Saerbeck


Am vergangenen Samstag waren die 2007er des SV Büren auf dem Hallenturnier des SC Falke Saerbeck zu Gast. Nach den Erfolgen der vergangenen Wochen, setzten die Trainer heute das sportliche Verhalten und den Fair Play Gedanken während der gesamten Veranstaltung in den Vordergrund.

 

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber, erwischte man einen denkbar schlechten Start und geriet schon nach den ersten Minuten in Rückstand. Besser sollte es in diesem Spiel nicht mehr werden und man musste sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben. So etwas kann auch den Besten passieren. Im nächsten Spiel gegen Borussia Emsdetten zeigte man ein anderes Gesicht und hielt den Gegner lange auf  Distanz. Leider hatte man in einer Situation Pech und verlor auch dieses Spiel mit 0:1. Mit ein bisschen mehr Glück wäre hier ein Unentschieden oder sogar mehr drin gewesen. Somit war das Turnier für uns schon nach der Vorrunde beendet. Nun wollte man sich im letzten Gruppenspiel gegen SW Esch mit einer ordentlichen Leistung verabschieden. Und dies gelang der Mannschaft dann auch. Mit einer tollen Leistung, an der jeder seinen Anteil hatte, schaffte man es den Gegner vorne unter Druck zu setzen und hinten so wenig wie möglich zu zulassen. Das 1:0 gab der Mannschaft noch einmal zusätzliche Motivation. Leider sollte dies der einzige Treffer in diesem Spiel werden, da man einige gute Gelegenheiten vergab.

 

Die Trainer finden: Heute haben wir besonders im ersten Spiel nicht unser ganzes Können gezeigt. Dies wurde dann eiskalt bestraft, so dass heute schon nach der Vorrunde für uns Schluss ist. Bemerkenswert ist jedoch wie die Mannschaft, das letzte Spiel in dem es eigentlich um nichts mehr ging angegangen ist. Auch hervorzuheben ist dass die Jungs die Torschussübung zum warm werden selbständig und ohne Kontrolle durchgeführt haben. Kopf hoch Leute! Jeder hat mal einen schlechten Tag.

 

Autor: Nico Dewert