Heimsieg der U10 gegen Hopsten


Wie schon beim letzten Spiel in Riesenbeck, mussten die 2007er des SV Büren wieder einmal zu ungewohnter Anstoßzeit in der Meisterschaft ran. Dieses Mal wurde das Heimspiel gegen Westfalia Hopsten auf den vergangenen Mittwoch (31.05) zu 17:30 terminiert. Der Gast dürfte sich über die weite Fahrt unter der Woche nicht gerade gefreut haben.

Schon zu Beginn übte man mächtig Druck auf das Tor der Gäste aus und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Dieser Aufwand wurde schnell mit der frühen Führung belohnt. Ein weiterer schöner Spielzug brachte sogar das 2:0. Doch nun kam der Gegner auch mal zum Zuge. Ein paar sehenswerte Schüsse, fanden jedoch ihren Meister in unserem heutigen Torwart, der sonst eigentlich für die Belebung des Angriffsspiels zuständig ist. Mit der Zeit bekamen wir wieder Zugriff auf das Spiel und schafften es vor der Halbzeit noch auf 4:0 zu erhöhen.

Nach der Pause erzielte man mit einer schönen Vorarbeit und einem eiskalten Abschluss das 5:0. Die Gäste aus Hopsten wollten das Spielfeld aber nicht torlos verlassen und belohnten sich für ihr tolles Zusammenspiel mit dem Ehrentreffer. Die große Aufholjagd fand aber nicht mehr statt. Mit einem weiteren Treffer hatten wir die schnelle Antwort parat. Hopsten hatte nun aber Blut geleckt und erzielte noch einen zweiten Treffer. Der Schlusspunkt gehörte jedoch den Jungs des SV Büren. Ein Schuss wie aus dem Bilderbuch knallte von der Unterkante der Latte zurück ins Spielfeld, wo unser Stürmer nur noch abstauben brauchte. Somit lautete das Endergebnis: 7:2 für den SV Büren.

 

Autor: Nico Dewert