E1 beim Kreispokal


E1 beim Kreispokal

Am ersten Septemberwochenende hatte das lange Warten für die 2007er des SV Büren endlich ein Ende. Die Pflichtspielsaison wurde mit dem Kreisturnier in Halverde eingeläutet. Der Spielmodus bestand aus der Qualifikationsrunde am Samstag mit 5 Gruppen aus 6 Mannschaften. Die Drittplatzierten und der beste Gruppenvierte qualifizierten sich für die Endrunde am Sonntag.

Am Samstag erwischte man einen Start nach Maß, indem man den Gastgeber aus Halverde nach einem tollen Kampf mit 1:0 besiegte. Das darauf folgende Spiel gegen Preußen Lengerich ging, trotz guter Leistung, unglücklich mit 0:1 verloren. Doch die Antwort des Teams auf diese Niederlage war phänomenal. Der Gegner aus Ladbergen wurde mit 4:0 vom Platz gefegt. Mit ein bisschen Glück wäre hier sogar etwas mehr drin gewesen. Im nächsten Spiel herrschten dagegen umgekehrte Verhältnisse. Der Gegner und spätere Turniersieger von der ISV war einfach zu mächtig und holte den Pokal am Ende auch absolut verdient. Im letzten Spiel des Tages gegen den SV Ueffeln wurde der Einzug in die Endrunde mit 3:0 perfekt gemacht. Das Ziel der Trainer wurde somit souverän erreicht.

Am nächsten Tag hatte man etwas Pech mit der Auslosung der Zwischenrunde und bekam wieder die ISV und den Titelverteidiger aus Lengerich als Gegner. Im ersten Spiel gegen die Ibbenbürener zeigte man aber die beste Leistung des Tages. Gegen dieses Spitzenteam verteidigten alle Spieler sehr konzentriert. Am Ende verlor man zwar mit 1:3, doch über eine bestimmte Zeit war man am Ausgleich näher dran als der Gegner am Ausbau der Führung. Im folgenden Spiel gegen Dreierwalde war man die bessere Mannschaft, doch schoss leider nur ein Tor und der Gegner zwei. Gegen Lengerich hatte man ziemlich klare Chancen, die leider ungenutzt blieben. So hieß es am Ende 0:0 und man spielte am die Plätze 13 bis 16.

Hier zeigte man verschiedene Gesichter. Gegen Westerkappeln verlor man mit 0:1, gegen Bevergen/ Rodde 0:0 und gegen GW Lengerich gewann man 3:0. So musste man sich am Ende mit dem 14. Platz zufrieden geben.

Die Trainer finden: Die Endplatzierung spiegelt auf keinen Fall die Leistung des Teams während der zwei Tage wieder. Wir hatten besonders am Sonntag viel Pech und waren beim Abschluss nicht konsequent genug. Trotzdem war es eine tolle Leistung an diesem Wochenende und wir sind verdammt stolz. Vielen Dank an alle Eltern die zum Unterstützen dabei waren.

Bericht von: Nico Dewert