E1 unterliegt im Spitzenspiel


Am vergangenen Samstag stand für die 2007er des SV Büren das 5. Meisterschaftsspiel gegen Eintracht Mettingen auf dem Programm. Diese Begegnung verdiente für viele die Bezeichnung „Spitzenspiel“, da hier der Tabellenführer und einer der Meisterschaftsfavoriten aufeinander trafen. Somit war es sehr schwierig die Favoritenrolle vor dem Spiel zu vergeben.

Schon zu Beginn der Partie merkte die Bürener Mannschaft, dass dieser Gegner von anderem Kaliber war als die bisherigen. Voller Einsatz war von jedem Spieler gefordert, um den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen. Doch wie erwartet hing sich jeder voll rein und erfüllte seine Aufgaben. Leider erschwerte der ungewohnte Kunstrasenplatz unser Spiel nach vorne. Da auch Mettingen hinten sehr sicher stand, kam man in der ersten Hälfte nur zu zwei echten Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Jedoch stellte man den Gastgeber durch das ausgezeichnete Zweikampfverhalten immer wieder vor Probleme. Leider hatte man zum Ende der ersten Hälfte viel Pech, als ein abgefälschter Schuss der Mettinger seinen Weg in das Tor fand. Somit ging man zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Pause.

In der Pause nahm man sich vor das Spiel zu drehen und noch eine Schippe drauf zu legen. Diese Euphorie hielt sogar an, als Mettingen uns quasi mit dem Wiederanpfiff den zweiten Gegentreffer einschenkte. Doch wer jetzt dachte, das Spiel sei gelaufen, der hatte sich geirrt. Die Bürener bemühten sich sogar nun noch mehr das Spielgeschehen an sich zu reißen. Man setzte sich durch und kam nun etwas häufiger vors Tor. Doch leider waren die Schüsse mal zu ungenau oder prallte an einem Mettinger Bein ab. Darüber hinaus kam bis weiteren auch nicht mehr viel Gefahr auf das eigene Tor. Diese Leistung hätte auf jeden Fall den Anschlusstreffer verdient gehabt. Es kam aber anders: Kurz vor Schluss machte Mettingen aus einer ihrer wenigen Möglichkeiten dritten Treffer, was zeitgleich auch der Endstand war.

Die Trainer finden: Auch wenn dies die erste Saisonniederlage war, hat die Mannschaft toll gespielt. Der Kampf wurde gegen diesen starken Gegner angenommen und mit ein bisschen mehr Cleverness hätten wir vorne auch die eine oder andere Hütte gemacht. Mit dieser Leistung müssen wir uns aber auf keinen Fall vor den nächsten Gegnern verstecken.

 

Verfasser: Nico Dewert